Werte Freunde der Holländerkaninchenzucht,


willkommen auf den Webseiten der „Arbeitsgemeinschaft der Holländerclubzüchter im ZDRK“!
Hier finden Sie z.B. die Clubs mit deren Mitgliedern und den gezüchteten Farbenschlägen und auch die Schautermine der Clubs und alles rund um die Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaft. Die Informationen stehen allen Züchterinnen und Züchtern zur Verfügung und natürlich auch denen, die es erst noch werden wollen.
Wenn Sie jetzt neugierig geworden sind, klicken Sie sich doch einfach mit Hilfe der Menüleiste auf der linken Seite durch die Webseiten und entdecken Sie die Holländerkaninchenzucht, deren Liebhaber und die Clubs in Deutschland.
Besucher heute:    12
Besucher online:    2
Besucher gesamt:  179387

Es gibt keine Termine heute.

Holländer im Erzgebirge - Pokalkampf (02.10.2014 09:15:00)

Holländer im Erzgebirge

Am 14.09.2014 fanden sich die sächsischen Holländer-Club-Züchter im erzgebirgischen Bärenwalde zu ihrer Herbsttagung zusammen. Nach der Begrüßung von Züchtern aus allen fünf Sektionen durch den Vorsitzenden des Holländer-Club-Sachsen Ralf Zschoche wurde über das Abschneiden der Holländer bei den Jungtierschauen in Tautenhain und Rochlitz sowie über Krankheiten wie RHDV-2 usw. und vorbeugende und schützende Maßnahmen dagegen sich ausgetauscht. Desweiteren wurden organisatorische Dinge betreffs HVGS in Großlangheim, bei der die Preisrichter Heini Lorenz und Volker Kallenbach aus unseren Reihen mit Bewerten sollen, besprochen und geklärt. Die Mehrheit stimmte dafür, zukünftig bei der Vogtlandschau, d.h. alle zwei Jahre, eine sächsische Holländer-Hauptclub-Schau durchzuführen. Die angereisten Holländer-Züchter hatten natürlich auch für den parallel laufenden Pokalkampf 64 Tiere mitgebracht. Diese mussten sich dem Urteil des Preisrichters Falk Kramer stellen. Es handelte sich um 20 schwarz-weiße, 11 blau-weiße, 10 havannafarbig-weiße, 6 gelb-weiße, jeweils 5 thüringerfarbig- und chinfarbig-weiße, 4 japanerfarbig-weiße sowie 3 wildfarben-weiße Holländer. Nachdem alle bewertet waren, gab Zuchtfreund Kramer seine Auswertung kund. Der Pokalkampf der Sektionen hatte folgendes Ergebnis: 1.Platz mit 383,0 Punkten Sektion Erzgebirge; 2.Platz mit 382,5 Punkten Sektion Leubnitz-Werdau; 3.Platz mit 381,5 Punkten Sektion Dresden sowie Platz 4 an Sektion Leipzig sowie 5 an Sektion Leipzig und Umgebung. Der beste Rammler war von Jens Lotze (Sektion Dresden) ein Holländer, blau-weiß mit 96,5 Punkten und die beste Häsin, die Roland Mordt (Sektion Leubnitz-Werdau) zeigte, war ebenfalls ein Holländer, blau-weiß mit 96 Punkten. Beide erhielten eine von der Sächsischen Clubvereinigung gesponserte Wanduhr. Als Abschluss wurden dann in vier Gruppen vier ausgewählte Tiere von jeder Gruppe bewertet und anschließend die Ergebnisse ausgewertet. Es handelte sich um zwei blau-weiße und einen thüringerfarbig-weißen Rammler sowie eine havannafarbig-weiße Häsin. Danach bedankte sich der Vorsitzende Zschoche bei den Mitarbeitern des Gasthofes „Goldenes Lamm“ für die Verpflegung und die Raumbereitstellung und wünschte allen Züchtern weiterhin viel Erfolg in der Zucht und eine gute Heimreise.

 

Jens Lotze

(Holländer-Club-Sachsen/Sektion Dresden)

 Holländer, blau-weiß
1,0
96,5 Punkten
Jens Lotze (Sektion Dresden)
 
 

 

 
 

Botton RSS

 

Nach oben