Werte Freunde der Holländerkaninchenzucht,


willkommen auf den Webseiten der „Arbeitsgemeinschaft der Holländerclubzüchter im ZDRK“!
Hier finden Sie z.B. die Clubs mit deren Mitgliedern und den gezüchteten Farbenschlägen und auch die Schautermine der Clubs und alles rund um die Aktivitäten der Arbeitsgemeinschaft. Die Informationen stehen allen Züchterinnen und Züchtern zur Verfügung und natürlich auch denen, die es erst noch werden wollen.
Wenn Sie jetzt neugierig geworden sind, klicken Sie sich doch einfach mit Hilfe der Menüleiste auf der linken Seite durch die Webseiten und entdecken Sie die Holländerkaninchenzucht, deren Liebhaber und die Clubs in Deutschland.
Besucher heute:    58
Besucher online:    4
Besucher gesamt:  348910

Es gibt keine Termine heute.

Bericht Sommertagung 2022 (26.07.2022 22:24:16)

Bericht vom Anreisetag mit Schulung am 02.07.2022

Es waren in diesem Jahr leider nicht viele Delegierte mit ihren Partnern angereist. Als erstes wurden Torten, Kuchen und Kaffee gereicht.

Dann folgten um 16:15 Uhr die Begrüßungen. „In der Gemeinde Schechingen möchte ich euch im Namen des Holländerclubs Württemberg-Hohenzollern ganz herzlich begrüßen“, so die Gastgeberin Corina Ott (Schriftführerin des HC  Württemberg-Hohenzollern) am Samstag, den 02. Juli 2022 in seiner Begrüßung der Delegierten zur 23. Sommertagung. Harald Reinhard (Vorsitzender des HC  Württemberg-Hohenzollern) freute sich alle hier zu sehen. Der Rassesprecher André Ruthmann begrüßten die Clubzüchter und deren mitgereisten Angehörigen, er wünsche der Sommertagung einen harmonischen Verlauf. 

Dann ergriff der stellv. Bürgermeister Thomas Maier das Wort. In seiner Begrüßung erzählte er etwas über den diesjährigen Tagungsort, den wir ja später bei einem Rundgang noch besser kennen lernen sollten. 

Nach einer kleinen Raucherpause begann dann der Schulungsteil, wie auf jeder Sommertagung. Der neue Schulungsleiter Peter Wörtmann brachte uns die Feinheiten der Deckfarbe, Unterfarbe und der Zeichung beim Holländer thüringerfarbig-weiß näher. 

Im Anschluss begaben sich die Teilnehmer auf den Rundgang mit dem stellv. Bürgermeister. 

Gegen Abend wurde der große Grill mit Echtholz angeheizt und mit Fleischspießen bestückt. Es waren auch leckere Salate vorbereitet. Das Abendessen mundete allen sehr gut. 

Dann begann für alle der gemütliche Teil. Bei Wasser, Bier und Wein wurden neue Freundschaften geschlossen und bestehende vertieft. Die letzten Clubfreunde verließen die Bürgerhalle in Schechingen weit nach Mitternacht. 

Bericht von der Versammlung der AG am 03.07.2022

Um 9:30 Uhr begann am Sonntag, den 03. Juli 2022 die Versammlung der Arbeitsgemeinschaft der Holländerclubzüchter. Der Rassesprecher Andre Ruthmann bedankte sich nochmals beim gastgebenden Holländerclub Württemberg-Hohenzollern. Nach der Begrüßung der Delegierten durch den Rassesprecher André Ruthmann wurde die TOP genehmigt, es standen 15 Punkte auf der Tagesordnung.

Er begrüßte dem neuen Vorsitzenden sowie  den 2. Vorsitzenden des Holländerclub Württemberg-Hohenzollern. Er berichtete, dass sich im Rheinland-Nassau ein neuer Club gegründet hat, dieser heißt Feh-, Luchs-, Holländer- und Haarstrukturclub unter der Leitung von Sascha Schwaderlapp; Sayntalstraße 26M; 56244 Niedersayn; Tel.: 02666/912369; Mobil: 0170/5252270; (sascha-schwaderlapp@t-online.de).

Die Anwesenden erhoben sich von den Plätzen und es wurde eine Gedenkminute für alle verstorbenen Zuchtfreunde und Zuchtfreundinnen eingelegt, namentlich genannt wurde Helmut Kaltenbach vom HC Baden. „Der Zuchtfreund Helmut Kaltenbach verstarb am 25. April 2022 im Alter von 91 Jahren. Er war Altmeister im LV Baden und Ehrenmitglied, er züchte Holländer japanerfarbig-weiß.“ Wir behalten die Verstorbenen in guter Erinnerung und werden ihnen stets ein ehrendes Andenken bewahren. 

Der Schriftführer, Hannes Hutzler, gab bekannt, welche Clubs anwesend waren. Es waren 24 Abstimmungsberechtigte anwesend. 

Auf Antrag vom HC Rheinland wurde auf das verlesen des Protokolls der Versammlung vom 24.10.2021 einstimmig verzichtet, da es jeden HC im Vorfeld per Post oder per Email zugesandt worden ist. Es kam ein Einwand gegen das Protokoll und diese Änderungen wurden nachgetragen. Artur wies darauf hin, dass Mitglieder des HC Pfalz anwesend waren. Diese hatten sich aber nicht  als Delegierte so eingetragen. Es wurde mit 23-Ja, 1-Nein und 0-Enthaltungen genehmigt.

Dann folgten wie immer die Berichte der Vorstandschaft.

Der Rassesprecher André Ruthmann verlas seinen Bericht: „Viel gibt es seit Oktober 2021 nicht zu berichten. Beginnen möchte ich mit der 22. Holländerclubvergleichsschau in Bayern. Diese Schau wurde ausgerichtet am 23. + 24. Oktober 2021 in Reichenschwand vom Holländerclub Sektion Mittelfranken-Bayern. Mein besonderer Dank geht an die Ausstellungsleitung welche aus Hannes Hutzler, Anja und Thomas Leibold bestand sowie dem ganzen Team vor und hinter den Kulissen. Leider konnte ich selbst aus familiären Gründen erst am Sonntag nach Reichenschwand anreisen und ich fand es war dort eine sehr schöne Ausstellung auf die Beine gestellt worden. 

Allen Meister- und Siegertitelempfänger bzw. Bestes Tier der Schau meine Gratulation und Anerkennung für die Leistungen. Es war sehr schön, dass die 22.HCVS überhaupt stattfinden konnte. Die Hygienemaßnahmen wurden sehr gut umgesetzt und die Besucher und Züchter haben sich daran gehalten. 

Auf der Jahreshauptversammlung am Sonntag konnte ich zahlreiche Ausstellerinnen und Aussteller begrüßen, von ihnen gab es fast keine Kritik an der Schau, was für eine sehr gute Organisation sprach. Auf der Versammlung wurde Heini Lorenz aus Sachsen in Abwesenheit zum Ehrenmitglied in der AG ernannt. Pandemiebedingt konnte der Zuchtfreund Heini Lorenz die Urkunde nicht in Empfang nehmen und Manfred Hofmann versprach die Urkunde schnell weiterzuleiten. Ich hatte mich im Vorfeld schon sehr gefreut, dass ich Heini persönlich die Urkunde hätte überreichen können mit der entsprechenden Laudatio. 

Es wurden mir nach der Schau Fotos gesandt von Siegertieren, die angeblich keine waren und in schriftlicher Form Kritik an den Preisrichterurteilen übermittelt. Um Kritik zu üben, sollte man am Sonntagmorgen an der Versammlung teilnehmen, damit man Unstimmigkeiten ansprechen und anschließend diskutieren kann. 

Wenn ich etwas verurteile und hasse ist es, wenn man hinter den Kulissen nur meckert, das die dort amtierenden Preisrichter unfähig waren, wir den falschen Typ Holländer züchten und wir Clubzüchter uns das einfach so gefallen lassen. 

Da diese Kundgebung sowie die Fotos nur privat an mich gingen und nicht an den Rassesprecher bzw. an die AG gerichtet waren, sehe ich keine Veranlassung weiter auf das Thema Fehlurteile der Preisrichter auf der 22. HCVS einzugehen. 

Wenn jemand Kritik üben möchte, etwas Positives sagen möchte oder ein sonstiges Anliegen hat, kann es gerne auf den AG-Tagungen in sachlicher und kollegialer Art und Weise tun. 

Natürlich habe ich auch einige Fehlentscheidungen auf den Bewertungsurkunden gesehen, aber die gab es schon als noch Holländerzüchter als Preisrichter auf den HCVS amtierten. Traurig fand ich nur, dass der eine oder andere Preisrichter eine hervorragende Körperform oder ein hervorragendes Fell nicht erkannte, dieses sollte jeder Preisrichter auch als Nichtholländerzüchter erkennen. Das sich einige bei den Rassemerkmalen schwer tun ist eigentlich auch nicht nach zu vollverziehen. Da die Kopf- bzw. Rumpfzeichnung sehr gut im Standard beschrieben sind. Schauen wir mal was die nächste HCVS bringt. 

Sonst kann ich nicht viel berichten, da wir alle doch durch die Pandemie sehr eingeschränkt waren. 

Ich wünsche, dass auf der 23. HCVS am 22. + 23. Oktober in Schechingen viele Holländerkaninchen gemeldet werden. Das wir alle wieder mit Freude ausstellen und wir Freude am Tier haben, auch wenn wir vielleicht nicht mit dem Ergebnissen auf den Bewertungskarte ganz zufrieden sind. Das bei der Veranstaltung die Freundschaft und Geselligkeit der Holländerzüchter mit an erster Stelle stehen sollte. 

Wenn wir und unsere Tiere gesundbleiben, bleibt mir die Hoffnung, dass wir alle in Schechingen eine schöne Schau erleben, denn die Ausstellungshalle ist schon mal prima. 

Eurer AG-Sprecher André Ruthmann“

Zum Abschluss bedankte er sich noch bei allen Vorstandsmitgliedern der AG für die gute Zusammenarbeit.

Der stellvertretende AG-Specher Hannes Hutzler hatte nichts beizutragen.

Der Schatzmeister Thomas Leibold gab in seinem Bericht den positiven Kassenstand bekannt und das die Kasse ordnungsgemäß am Samstagnachmittag geprüft wurde.

Der Obmann für Zucht und Schulung Peter Wörtmann sprach ein großes Lob für das Team der 22. HCVS in Reichenschwand aus.

Im Jahresbericht bedankte sich die Referentin für Öffentlichkeitsarbeit Tatjana Ruthmann bei allen mitarbeitenden Clubs und den Vorstandsmitgliedern der AG für ihre geleistete Arbeit. Sie war leider beim Highlight vom Zuchtjahr 2021 auf der 22. HCVS in Reicheschwand nicht anwesend. 

Die Vorbereitungen für die 23. HCVS im Jahr 2022 sind im vollen Gange und hier bedankte sie sich beim Ausstellungstream für die schnelle und gute Zusammenarbeit für die jetzige Sommertagung. Leider habe sie jedes Jahr dasselbe leidige Thema, wie ihr wisst lebt ein Internetauftritt von seiner Aktualität. Leider vermisse sie immer noch von einigen Clubs aktuelle Mitgliederlisten mit den aktuellen Farbenschlägen oder die Clubschautermine. Auch können an sie Clubschauergebnisse und Bilder derselben gesendet werden. Sie versuche immer, die ihr zugesandten Sachen so schnell wie möglich zu aktualisieren und zu veröffentlichen. 

 Marc Döring bescheinigte dem Schatzmeister eine gute und korrekt geführte Kasse.

Es gab keine Wortmeldungen zu den Berichten. 

Dann beantrage Karl Pantke die Entlastung des gesamten Vorstandes. Dieser Antrag mit 24-Ja, 0-Nein und 0-Enthaltung angenommen. 

Bei Rückblick auf die 22. HCVS gab der Ausstellungleiter Hannes Hutzler seinen Bericht ab. Dort ging er noch mal auf die Meldezahlen von 455 Tieren und die Bewertung ein. Er und sein Team waren sehr zu Frieden mit dem Wochenende. Leider erwähnte er auch, dass es Clubfreunde gibt, die hintenherum nur schlechte Stimmung machen, so etwas findet er sehr schade. Er bedankte sich nochmals bei allen Ausstellern und wünscht dem Club Württemberg viel Erfolg auf der 23. HCVS. Gerhard Reizammer und Karl Pankte (HC Rheinland) fanden den Bericht im dem Fachorgan für einen Züchter nicht interessant genug. Es müsse bei den Berichten über die einzelnen Farbenschläge mehr in die Tiefe gegangen werden und es sollen vielleicht auch Kritiken zu den Tieren geäußert werden.

Harald Reinhard gab die Eckdaten zur 23. HCVS in Schechingen bekannt; Meldeschluss ist der 26.09.2022; Einliefern erfolgt am 20.10.2022 von 14 – 19 Uhr; Bewertung ist am 21.10.2022 ab 8 Uhr; Das Rahmenprogramm beginnt ab 10 Uhr am 21.10.2022 (Greifvogelschau, Mittagessen, Museum für optische Täuschung, Rückkehr ca. 17 Uhr; Am 21.10.2022;  Abendessen – „Schwäbischer Abend“ in der Halle für alle; Am Samstag 22.10.2022 findet auf dem Schloss Hohenstadt  (Amtsgasse 10, 73453 Abtsgemünd) der Züchterabend statt. Es gibt gegen einen kleinen Obolus ein Fahrservice zum Züchterabend und zurück; Am Sonntag 23.10.2022 beginnt die Tagung der AG um 9:30 Uhr in der Ausstellungshalle. An allen Tagen wird ein Frühstück von 7:30 – 9:00 Uhr gegen kleinen Obolus in der Ausstellungshalle angeboten. Da noch nicht alle Endpreise für einige Dinge bekannt waren, werden die Ausstellungunterlagen den Clubs per Email/Brieftaube noch zugeschickt. Er ist guter Zuversicht, dass die Ausstellung stattfinden kann.

Der Rassesprecher, André Ruthmann fragte nach, ob es vielleicht schon einen Bewerber für die 25.HCVS im Jahr 2026 geben würde. Es fand sich aber noch niemand.

Dann wurde noch der Eingang von Heinz-Bert Nilles vom letzten Jahr behandelt. Die Versammlung sprach sich dazu aus, sollte Heinz-Bert weiterhin 100 € Spenden, dann wird dieser Betrag genutzt um weiterhin die Clubmeisterschaft aufzustocken. Sonst bleibt es bei der alten Regelung von 3.-10, 2.-15 und 1.-20 €. Die Arbeitsgemeinschaft bedankt sich recht herzlich bei seinem Ehrenmitglied Heinz-Bert Nilles.

Marc Döring stellte auch schon kurz den Ablauf für das Jahr 2023 und 2024 bekannt. Die Sommertagung findet 01./02. Juli 2023 in Sünna und die 24. HCSV am 19./20. Oktober 2024 in  Vacha statt. Ausrichter ist die Sektion Rhön( HC Thüringen). Die Veranstaltung findet mit der Fehclubvergleichsschau statt, es wird insgesamt mit ca. 1000 Tieren dann gerechnet.

Corina Ott hatte noch eine große Bitte an alle Clubs. Bitte meldet euch nicht nur an, sondern auch ab. Die Planung ist so für den Ausrichter viel einfacher (Einkauf für Essen und Getränke), da auf den vorangegangenen Versammlungen oft Mitglieder noch zur Tagung angereist sind, welche sich nicht vorher angemeldet hatten. Artur merkte an, wenn man etwas verbindlich bestellt, dann sollte man auch in Vorkasse treten.

André Ruthmann bedankte sich herzlichst zum Abschluss beim Team aus Württemberg, es war einfach super für die Clubfreunde, dass hier am Sonntagmorgen ein super Frühstückbuffet hergerichtet wurde. Er fand es schade, dass nicht mehr die Veranstallung besuch haben, vielleicht liegt es auch an zwei Terminen in einem Jahr. Die Preisrichter für die Schau sind bestellt. Dann wünschte er allen Delegierten und deren Partnern eine gute Heimreise und er hofft, dass er alle in Schechingen im diesem Jahr zur 23. Holländerclubvergleichsschau wieder begrüßen kann. Denn wir ALLE gemeinsam sollten in der AG die Holländerkaninchenzucht fördern. Die Versammlung endete um 11:15 Uhr. Der Schatzmeister nahm noch einige ausstehende Beiträge der Clubs für die AG Kasse entgegen.

Danach fanden sich alle Teilnehmer noch zu dem obligatorischen Gruppenbild ein und dann traten die Delegierten die Heimreise nach einem gut schmeckenden Mittagessen an. 

Der Bericht wurde von Tatjana Ruthmann (RfÖ-AG) erstellt. 

 Teilnehmer AG-Holländer Sommertagung 2022

Teilnehmer der Sommertagung 2022 der AG Holländerkaninchenclubs

 

 

 

 
 

Botton RSS

 

Nach oben